Informationen zu Patenschaften

Eines der Hauptziele von „Amberg hilft Menschen“ ist die Vermittlung von Patenschaften. Wir sehen hierin ein geeignetes Mittel diese Menschen in unsere Gesellschaft zu integrieren. Eine Patenschaft bietet viele Möglichkeiten zur humanitären Hilfe. Zunächst geht es darum, dass wir für die oft traumatisierten Kriegsflüchtlinge die einzigen Ansprechpartner für ihre Alltagsprobleme in ihrer neuen Heimat sind.

Unsere Bürgerinitiative stellt erste Kontakte zur einheimischen Bevölkerung her, fördert das gegenseitige Kennenlernen der Kulturen und hilft bei der Bewältigung des Alltags. Durch unsere aktive Anteilnahme an den Schicksalen dieser Verfolgten, können wir dazu beitragen, dass sie ihr oft verlorengegangenes Selbstwertgefühl wieder erlangen. Sie erkennen dadurch ihren gesellschaftlichen Wert, haben wieder Perspektiven, und sind dann auch gerne bereit, ihren eigenen Beitrag zur Integration zu leisten.

Mit der Übernahme einer Patenschaft gehen sie keinerlei rechtsverbindliche Verpflichtungen ein. Es handelt sich um eine rein private ehrenamtliche humanitäre Hilfsmaßnahme. Die Intensität und Form ihrer Hilfe bestimmen sie selbst. Unsere Patenschaften sehen wir als Ergänzung und begleitende Maßnahme zu den hauptamtlich vom Staat bestellten Hilfsorganisationen. In enger Zusammenarbeit mit diesen professionellen Hilfsverbänden (z.B. CARITAS und DIAKONIE) planen wir unsere Hilfen

Zusammen mit einem Dolmetscher führen wir ein Erstgespräch. Dabei erfahren wir die Beweggründe die zur Flucht führten, wir klären die familiären und beruflichen Verhältnisse, und können dann bewerten, ob ein Wille zur Integration in Deutschland vorhanden ist.

Wurde über einen Asylantrag positiv entschieden, erhalten die Flüchtlinge ein Bleiberecht in Deutschland. Sie bekommen eine Arbeitserlaubnis, dürfen die Asylunterkunft verlassen und dürfen eine Privatwohnung beziehen. Bei der Wohnungssuche helfen Jobcenter und die hauptamtlichen Hilfsorganisationen, auch wir versuchen Wohnungen zu finden.

Die Erstausstattung ihrer Wohnung bekommen unsere Schützlinge vom Jobcenter. Sie haben Anspruch auf Möbel für Bad, Küche, Essplatz und Schlafzimmer (keine Wohnzimmermöbel). Des Weiteren erhalten sie Bettzeug und eine Grundausstattung für Koch- und Essgeschirr. Der Bezug der Wohnungsausstattung  erfolgt in der Regel über den Werkhof Sulzbach-Rosenberg. Dieser führt gebrauchte Möbel und liefert diese in die Wohnung.

Wir helfen beim Aussuchen der Möbel und Terminieren die Anlieferung. Das Aufstellen der Möbel, sowie der Anschluss des E-Herdes, der Waschmaschine und der Spüle  werden vom Jobcenter nicht bezahlt und müssen in Eigenleistung erbracht werden. Hier greifen wir helfend ein, unsere ehrenamtlichen Aktiven übernehmen diese Arbeiten. Nach Möglichkeit versuchen wir die Wohnungseinrichtung zu ergänzen, indem wir zusätzlich auch Wohnzimmermöbel organisieren.

Die anerkannten Asylbewerber erhalten als staatliche Integrationsmaßnahme einen 6-monatigen Integrationskurs. Dieser dient vor allem zum Spracherwerb und zum Kennenlernen der staatlichen Strukturen. Zudem handelt es sich um eine vorbereitende Maßnahme für den Zugang zum Arbeitsmarkt. Dieser Kurs ist von elementarer Bedeutung für eine erfolgreiche Integration. Wir halten unsere Schützlinge an, sich mit vollem Engagement am Integrationskurs zu beteiligen

Der Pate bzw. der Betreuer ist ganz nah am Schützling. Er kennt dessen Alltagsprobleme und kann zeitnah und gezielt helfen. Wir von "Amberg hilft Menschen" bleiben nach einer Patenschafts-Übernahme in engen Kontakt mit dem Paten und Schützling und stehen mit Rat und Tat zur Seite. So begleiten wir bei Bedarf unsere Schützlinge bei Amtsgängen und verhandeln mit Ausländeramt, Jobcenter und Hilfsorganisationen und dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in Zirndorf.

Der Familienanschluss, den der Schützling innerhalb der Patenschaft erfährt, erleichtert nicht nur unsere Hilfsmaßnahmen, sondern ist für eine erfolgreiche Integrationsarbeit unabdingbar. Die Freundschaften unter den Familien ermöglichen bzw. erleichtern dem Schützling  die Teilhabe am gesellschaftlichen und kulturellen Leben in seiner neuen Heimat. „Amberg hilft Menschen“ leistet Hilfe zur Selbsthilfe. Unser Ziel lautet: Flüchtlinge helfen Flüchtlingen, das heißt, Menschen denen wir geholfen haben, sollen sich zukünftig an unseren Hilfsmaßnahmen beteiligen. Können sie sich vorstellen eine Patenschaft zu übernehmen?  Wollen sie sinnvolle Hilfe leisten die wirklich ankommt?  In einem persönlichen Gespräch geben wir ihnen gerne weitere Informationen.